Ambulant betreutes Wohnen: TWG

Wenn Sie sich für einen Aufenthalt in einer TWG bei ANAD entscheiden, wohnen Sie zusammen mit anderen Betroffenen in einer unserer beiden ambulant betreuten Wohngemeinschaften im Zentrum von München. Hier können Sie bis zu 2 Jahre bleiben, aber natürlich nur solange Sie unsere Unterstützung benötigen. Sie wohnen sehr selbständig und studieren, machen eine Ausbildung oder ein Praktikum, gehen Ihrem Beruf nach oder nehmen an der tagesstrukturierenden Maßnahme von ANAD teil. Im besten Fall haben Sie bereits eine Therapie bei ANAD, in einer Klinik oder eine ambulante Therapie durchlaufen.

Unser kompetentes Team ist auf die Behandlung von Essstörungen spezialisiert. Auf Ihrem Weg aus der Essstörung begleitet Sie Ihre Bezugssozialpädagogin und bei Bedarf ein externer ambulanter Therapeut oder eine Therapeutin. Und Sie wohnen zusammen mit anderen Betroffenen, mit denen Sie gemeinsam den weiteren Weg in ein Leben ohne Essstörung gehen.

Wer kann aufgenommen werden?

Sie können in einer unserer Wohngruppen aufgenommen werden wenn Sie:  

  • weiblich oder männlich und mindestens 18 Jahre alt sind 
  • eine Essstörung (auch kombiniert mit anderen Diagnosen, wie z.B. Borderlinestörung oder Depression) haben 
  • mindestens einen BMI 17 haben 
  • bereit sind an den noch bestehenden Essproblemen zu arbeiten 
  • bereit sind begleitend eine ambulante Therapie zu machen 
  • bereit sind einer Schul- oder Berufsausbildung oder Arbeit nachzugehen bzw. an unserer tagesstrukturierenden Maßnahme teilzunehmen 
  • zur selbständigen Haushaltsführung und Selbstversorgung fähig sind 
  • keine akute Psychose haben 
  • nicht akut suizidgefährdet sind 
  • aktuell keinen Alkohol oder Drogen missbrauchen 
  • nicht geistig oder schwer körperlich behindert oder pflegebedürftig sind

Wohnen

Unsere beiden TWGs befinden sich im Zentrum von München in unmittelbarer U-Bahn Nähe.

In der TWG Pilotystraße (Wohnverbund) wohnen vier Erwachsene zusammen in einer Wohnung, wobei jeder ein geräumiges Einzelzimmer hat, so dass Sie genügend Rückzugsraum für sich haben und auch Übernachtungsbesuch möglich ist. Küche und Wohnzimmer teilen Sie sich mit Ihren MitbewoherInnen.

In der TWG Poccistraße wohnen bis zu zehn Betroffene in zwei Doppelzimmern und sechs Einzelzimmern. Außerdem gibt es gemütlich eingerichtete Gemeinschaftsräume, Küche und Wohnzimmer und getrennte Bäder für Männer und Frauen.

Für die Haushaltsführung und die Mahlzeiten sind Sie - gemeinsam mit Ihren WG-BewohnerInnen - selbst verantwortlich. Sie wohnen wie in einer Wohngemeinschaft und erproben durch diese hohe Eigenverantwortung, wie gut Sie bereits selbständig zurecht kommen.

Sie können tagsüber das Haus verlassen und auch außerhalb übernachten, müssen aber die Hausordnung und allgemeine sowie individuelle Absprachen einhalten und zuverlässig Ihre Termine wahrnehmen.

Unter der Woche ist tagsüber eine Sozialpädagogin als Ansprechpartner im Haus oder telefonisch erreichbar.

Therapeutisches Programm

Sozialpädagogische Betreuung

Die sozialpädagogische Betreuung wird in ihrer Intensität flexibel an Ihren aktuellen Bedarf angepasst und wird durch eine ANAD Sozialpädagogin sichergestellt, die auf Essstörungen spezialisiert ist. Sie besteht aus Einzelterminen bei Ihrer Bezugssozialpädagogin und einer WG-Gruppe. Darüber hinaus wird zweimal im Monat ein gemeinsames Kochen und Essen angeboten. Weitere Gruppen- und Freizeitangebote stehen Ihnen bei Bedarf zur Verfügung.

Ihre Bezugssozialpädagogin wird Ihnen bei der (Re-)Integration in das Berufsleben helfen, bei der Regelung Ihrer Finanzen, Behördengängen und bei allen Problemen rund um soziale Kontakte, Freizeitgestaltung, Zusammenleben in der Wohngemeinschaft oder Alltagsbewältigung. Des Weiteren unterstützt sie Sie bei der Stabilisierung eines gesunden und bedarfsgerechten Essverhaltens und bei der frühzeitigen Wahrnehmung von Essgewohnheiten, die einen Rückfall in alte Muster auslösen können.

Ziel ist es, dass Sie die restlichen Symptome der Essstörung aufgeben, Ihren normalen Alltag selbst gestalten und Ihren Interessen nachgehen, um wieder voll und ganz am Leben teilnehmen zu können.

Psychotherapie

Wir empfehlen Ihnen, neben der Betreuung bei ANAD eine externe ambulante Psychotherapie zu besuchen, um dort weiterhin Ihre noch bestehende Essstörungssymptomatik oder andere psychische Probleme zu besprechen.

Bei Bedarf können Sie auch das Therapiepaket von ANAD erhalten, das dann aus Ernährungstherapie und Psychotherapie, jeweils in Einzel- und Gruppengesprächen, bei uns im Haus besteht.

Erfahrungsberichte

Lesen Sie hier in Kürze wie es unseren PatientInnen im BEW ergangen ist.

Anmeldung/Finanzierung

Damit Sie sich entscheiden können, ob die Therapie im ANAD Wohnverbund das Richtige für Sie ist, laden wir Sie zu einem Informationstag ein. An diesem Tag bekommen Sie in einem Vortrag genaue Informationen zu unserem Therapiekonzept und zur Finanzierung der drei Wohnangebote für Erwachsene und wir beantworten alle offenen Fragen. Anschließend führen Sie ein persönliches Gespräch mit uns, um Ihre individuelle Situation abzuklären. In diesem Termin werden wir auch darüber sprechen, welche der Wohnformen für Sie geeignet ist. Natürlich können Sie an diesem Tag auch eine unserer Wohngruppen besichtigen.

Wenn Sie sich entschieden haben in eine ANAD-Wohnform einzuziehen, unterstützt Sie eine unserer Mitarbeiterinnen bei allen Anträgen und Fragen zur Finanzierung.

Die Kosten für die sozialpädagogische Betreuung in unserer ambulant betreuten TWG werden in der Regel vom zuständigen überörtlichen Sozialhilfeträger finanziert. Miete und Lebensunterhalt müssen von Ihnen selbst übernommen werden. Falls Ihnen das nicht möglich ist, werden wir mit Ihnen gemeinsam einen Antrag auf ALG II stellen, damit diese Kosten übernommen werden. Sollten Sie ein Therapiepaket von ANAD benötigen, werden die Kosten bei Ihrer Krankenkasse beantragt.

Bei individuellen Fragen zur Finanzierung stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung. Rufen Sie uns einfach an, dann wir können Ihren Finanzierungsweg gemeinsam planen.

Anmeldung zum unverbindlichen Informationstag unter:
089 219973-0 oder nfndd

Anmeldung zum unverbindlichen Informationstag unter:

089 219973-0 oder 
nfndd

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen