Elternabend an Grundschulen

Kinder stark machen gegen Essstörungen

Prävention von Essstörungen

Im Grundschulalter werden Kinder selbständiger und Freunde werden zunehmend wichtiger. Sie sind immer stärker dem Einfluss von Medien, der Gesellschaft und der Meinung der Gleichaltrigen ausgesetzt. Bereits Achtjährige beginnen mit Diäten und vergleichen Gewicht und Figur mit ihren Freunden. Dennoch hat das Elternhaus in dieser Zeit noch großen Einfluss und es ist möglich Kinder stark gegen Essstörungen zu machen.

Ziel dieses Vortrags ist die Vermittlung von Risiko- und Schutzfaktoren zur Prävention von Essstörungen.

Inhalte:

  • Aufklärung über Essstörungen und ihre Ursachen
  • Risiko- und Schutzfaktoren in familiären Strukturen
  • Förderung von Kinderkompetenzen im Umgang mit Essen, Selbständigkeit, Selbstverantwortung
  • Aufzeigen von Chancen und Grenzen der Elternverantwortung
  • Reflektion der Essgewohnheiten in der eigenen Familie
  • Förderung einer positiven Familienkultur (z.B. Kommunikation, Konfliktfähigkeit, Grenzen setzen und achten, Wertschätzung)
  • Information über Anlaufstellen bei problematischem Essverhalten

Zielgruppe:

Eltern von Kindern im Grundschulalter

Rahmenbedingungen:

Dauer: 2 Stunden 
Kosten: 300 Euro 
Ort: Ihre Grundschule 

Kontakt: ANAD e.V. Sekretariat
089 / 219973-0
nfndd

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen