06.07.2012

ANAD Kinospot

ANAD Kinospot
ANAD Kinospot

Kein anderes Medium erreicht die junge Zielgruppen nachhaltiger und effektiver!

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

liebe Freunde von ANAD! wir freuen uns sehr, dass wir es, mit der tatkräftigen Unterstützung von Prof. Hans-Joachim Berndt, Florian Weischer und den Münchner Kinos Mathäser Kino, Arri Kino und Autokino Aschheim geschafft haben, wieder neue Wege in der Prävention von Essstörungen zu gehen.

Im Zeitraum vom 28. Juni bis 25. Juli 2012 wird in den links genannten Kinos der Spot »Sie war ein ganz normales Mädchen« gezeigt. In 48 Sekunden erzählt eine Mutter, in aufrüttelnder Weise, von der Essstörung ihrer Tochter die im Tod endet.
Der Spot ist provokant, wird aber dadurch, den wieder dringend benötigten Fokus auf das Thema Essstörung richten.

Nachfolgend der Spot zur Ansicht:

Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit und herzliche Grüße,

Ihr Andreas Schnebel
Diplom-Psychologe
Geschäftsführender Vorstand ANAD® e.V.
Vorsitzender Bundesfachverband Essstörungen 

Daten­schutz­ein­stellungen

Diese Webseite nutzt externe Komponenten, wie z.B. Karten, Videos oder Analysewerkzeuge, welche alle dazu genutzt werden können, Daten über Ihr Verhalten zu sammeln. Dabei werden von den externen Komponenten ggf. auch Cookies gesetzt. Die Einwilligung zur Nutzung der Komponenten können Sie jederzeit widerrufen.
Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung