Wohnen & Therapie - Frauen ab 21 und Männer ab 18 Jahren im Wohnverbund

Betreuung in der eigenen Wohnung: BEW

Wenn Sie sich für eine Betreuung im BEW (Betreutes Einzelwohnen) bei ANAD entscheiden, leben Sie selbständig in Ihrer eigenen Wohnung in München oder im Münchner Umland und gehen Ihrem Beruf oder einer Berufsorientierung nach bzw. besuchen unsere tagesstrukturierende Maßnahme.

Zusätzlich werden Sie von einer ANAD Sozialpädagogin betreut, die auf Essstörungen spezialisiert ist. Diese steht Ihnen bis zu zwei Jahren zur Seite, aber nur solange Sie unsere Unterstützung benötigen. Im besten Fall haben Sie vor Aufnahme in das BEW bereits eine Therapie bei ANAD, in einer Klinik oder in einer ambulanten Therapie durchlaufen.

Wenn Sie später keine weitere Hilfe von ANAD mehr benötigen, können Sie in Ihrer Wohnung bleiben.

Wer kann aufgenommen werden?

Sie können in einer unserer Wohngruppen aufgenommen werden wenn Sie:

      
  • weiblich oder männlich und mindestens 18 Jahre alt sind  
  • eine Essstörung haben (auch kombiniert mit anderen Erkrankungen, wie z.B. Borderlinestörung oder Depression)  
  • mindestens einen BMI 17 haben (bei Aufnahme)  
  • bereit sind an den noch bestehenden Essproblemen zu arbeiten  
  • bei Bedarf bereit dazu sind, eine ambulante Therapie zu machen  
  • bereit sind einer Schul- oder Berufsausbildung oder Arbeit nachzugehen bzw. an unserer tagesstrukturierenden Maßnahme teilzunehmen  
  • selbständig leben können  
  • zuverlässig mit Ihrer Sozialpädagogin in Kontakt bleiben können  
  • keine akute Psychose haben  
  • nicht akut suizidgefährdet sind  
  • aktuell keinen Alkohol oder Drogen missbrauchen  
  • nicht geistig oder schwer körperlich behindert oder pflegebedürftig sind

Wohnen

Sie wohnen in Ihrer eigenen Wohnung in München oder im Münchner Umland. Dies kann ein WG-Zimmer, eine eigene Wohnung oder jede andere Wohnform sein, die Sie selbst anmieten. Bei Bedarf unterstützen wir Sie bei der Wohnungssuche. Sie wohnen selbständig und können natürlich auch Übernachtungsbesuch bekommen oder außerhalb übernachten. Sie müssen sich jedoch an individuelle Absprachen halten und zuverlässig Ihre Termine wahrnehmen.

Therapeutisches Programm

Sozialpädagogische Betreuung
Die sozialpädagogische Betreuung wird in ihrer Intensität flexibel an Ihren aktuellen Bedarf angepasst und besteht aus Einzel- und Gruppenterminen durch eine ANAD Sozialpädagogin, die auf Essstörungen spezialisiert ist.

Ihre individuellen Einzeltermine mit Ihrer Bezugssozialpädagogin finden in Ihrer eigenen Wohnung oder in unseren Büroräumen statt. In diesen Terminen kann es z.B. um die (Re-) Integration in das Berufsleben gehen, um die Regelung Ihrer Finanzen, Unterstützung bei Behördengängen oder um Probleme rund um soziale Kontakte, Wohnen, Freizeitgestaltung oder Alltagsbewältigung. Des Weiteren unterstützt sie Sie bei der Stabilisierung eines gesunden und bedarfsgerechten Essverhaltens und bei der frühzeitigen Wahrnehmung von Essgewohnheiten, die einen Rückfall in alte Muster auslösen können.

Ergänzend gibt es wöchentlich eine psychosoziale Gruppe (mit dem Ziel soziale Kompetenzen zu stärken) oder ein gemeinsames Kochen und Essen. Weitere Gruppenangebote und Freizeitveranstaltungen finden bei Bedarf statt.

Ziel ist es, dass Sie die restlichen Symptome der Essstörung aufgeben, Ihren normalen Alltag selbst gestalten und Ihren Interessen nachgehen um wieder voll und ganz am Leben teilzunehmen.

Psychotherapie
Wir empfehlen Ihnen, neben der Betreuung bei ANAD eine externe ambulante Psychotherapie zu besuchen, um dort weiterhin Ihre noch bestehende Essstörungssymptomatik oder andere psychische Probleme zu besprechen.

Bei Bedarf können Sie auch das Therapiepaket von ANAD erhalten, das dann aus Ernährungstherapie und Psychotherapie, jeweils in Einzel- und Gruppengesprächen, bei uns im Haus besteht.

Erfahrungsberichte

Lesen Sie hier in Kürze wie es unseren PatientInnen im BEW ergangen ist.

Anmeldung/Finanzierung

Wenn Sie am Betreuten Einzelwohnen von ANAD interessiert sind, senden Sie uns bitte eine Bewerbung mit Lebenslauf, Motivationsschreiben und - falls vorhanden - Arzt- bzw. Klinikberichte zu. Wir treten daraufhin mit Ihnen in Kontakt und laden Sie zu einen persönlichen Gespräch ein.

Bitte adressieren Sie Ihren Brief an:
Frau Claudia Hertlein
Aufnahme & Belegung
Poccistr. 5
80336 München

Wenn Sie sich entschieden haben am BEW teilzunehmen, unterstützt Sie eine unserer Mitarbeiterinnen bei allen Anträgen und begleitet Sie bereits vor Ihrem Einzug bei allen Fragen rund um die Finanzierung, die Aufnahme und die Wohnungssuche.

Die Kosten für die sozialpädagogische Betreuung werden vom zuständigen überörtlichen Sozialhilfeträger übernommen. Es gibt auch die Möglichkeit, die Betreuungskosten selbst zu zahlen, in Einzelfällen arbeiten wir auch mit anderen Kostenträgern zusammen. Miete und Lebensunterhalt müssen von Ihnen selbst finanziert werden. Falls Ihnen das nicht möglich ist, werden wir mit Ihnen gemeinsam einen Antrag auf ALG II stellen, damit diese Kosten übernommen werden.

Rufen Sie uns einfach an, dann können wir Ihren Finanzierungsweg gemeinsam planen.

Weitere Informationen erhalten Sie unter:
089/ 219973-40 oder aufnahme(at)anad.de